Das IntraActPlus-Konzept von Jansen und Streit

Das IntraActPlus-Konzept ist ein verhaltenstherapeutisch orientierter Therapie- und Interventionsansatz, der von Jansen und Streit auf der Basis von Ergebnissen der psychologischen Grundlagenforschung seit mehr als 20 Jahren ständig wei­terentwickelt wird.

Schwerpunkte des Konzeptes sind das Erkennen und verdeutlichen von Verhaltens- und Beziehungssignalen zwischen Kind und Eltern. Dies wird innerhalb einer sekundengenauen und präzisen Videoarbeit erarbeitet. Daraufhin werden mit den Eltern oder Bezugspersonen Hilfen erarbeitet, welche gut im Alltag umgesetzt werden können. Das Konzept bezieht die Eltern und/oder Bezugspersonen ganz eng mit in die Behandlungen ein und betrachtet die Familie als ganzes und bietet somit konkrete Hilfen im Alltäglichen.

Für mehr Informationen zum IntraActPlus-Konzept von Streit und Jansen

folgen Sie einfach dem nebenstehendem Link